Betrunkener Raser klaut Radarfalle

Der 32-Jährige wurde zuvor mit 160 Stundenkilometern geblitzt

Ein betrunkener Autofahrer hat sich in Deutschland einiges an Ärger eingefangen. Nachdem er mit 160 Stundenkilometern geblitzt worden ist, klaute er anschliessend die Radarfalle. 

Der 32-jährige Mann ist am Freitagmorgen, 4. Oktober, laut der Polizei mit rund 160 Stundenkilometern auf einer Autobahn in Niederbayern geblitzt worden, Erlaubt wären auf dem Abschnitt aber nur 100 km/h. Als wäre das nicht genug, wendete der Mann sein Fahrzeug und klaute anschliessend die Radarfalle. Dies in der Hoffnung, so ungestraft davonzukommen.

Die Polizei konnte ihn anschliessend aber ausfindig machen: Er war betrunken, unter Drogen und besass ausserdem keinen Führerausweis.

Ein betrunkener Raser hat in Deutschland eine Radarfalle geklaut (Symbolbild).

Audiofiles

  1. Ein betrunkener Autofahrer klaute Radarfalle. Audio: Michi Huser

Kommentieren

comments powered by Disqus