FC Luzern verliert gegen Thun 0:2

Offensiv zu wenig effizient

FCL-Trainer Thomas Häberli feuerte seine Mannschaft an.

Der FC Luzern hat gegen den FC Thun 0:2 verloren. Offensiv spielte der FCL zu wenig effizient.

Die erste entscheidende Szene des Spiels geschah in der 33. Minute, als Havenaar die Thuner in Führung brachte. Der FCL verteidigte ansonsten gut, hatte jedoch Schwächen in der Offensive. Nach der Pause wurde der FCL gefährlicher und kam im Gegensatz zur ersten Halbzeit zu diversen Torchancen. Für den Ausgleich reichte es jedoch nicht - im Gegenteil, Luzern kassierte in der Nachspielzeit noch das 0:2 von Kablan. Rund 9'600 Zuschauer verfolgten das Spiel in der Swissporarena.

Nächstes Spiel in Barcelona

Der FC Luzern tritt am Donnerstag in Barcelona an. Dort findet das Rückspiel der dritten Runde der Europa League Qualifikation zwischen Espanyol und dem FCL statt. Der Match wird um 21.00 Uhr angepfiffen und live auf Radio Pilatus übertragen.

Audiofiles

  1. Interview: FCL-Spieler Idriz Voca nach der 0:2-Niederlage gegen Thun. Audio: Martin Muheim / Roman Unternährer
  2. FC Luzern verliert gegen Thun 0:2. Audio: Philipp Breit, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus