Bahnhof Luzern: Velo-Station wird gratis

Stadtparlament will mit dieser Massnahme die Auslastung steigern

Velostation hinter der Universität beim Bahnhof Luzern

Die Velostation beim Bahnhof Luzern wird bald gratis. Das Stadtparlament hat einen Vorstoss der SP und der Grünen überwiesen, welche die Abschaffung der Parkgebühren verlangt hatten.

Eine Tageskarte für die Velostation kostet einen Franken, die Monatskarte 15 Franken. Dass die Benützung nun gratis wird, konnte SVP-Stadtparlamentarier Urs Zimmermann nicht verstehen: "Das ist ein verzweifelter Versuch, die Velostation besser auszulasten." Die Station ist derzeit lediglich zu 40 Prozent ausgelastet. Es habe sich einfach nie durchgesetzt, dass die Velofahrer hinter den Bahnhof fahren, um dort ihr Fahrrad zu parkieren. Das liege nicht an den Parkgebühren.

Auch die FDP war gegen die Abschaffung der Parkgebühren. In der Velostation seien die Fahrräder in Sicherheit, sagte Reto Biesser von der FDP: "Es gibt nachweislich auch viele Velofahrer, die bereit sind, für diesen Mehrwert zu bezahlen." Das System funktioniere, es gebe eine Nachfrage. Die Parlamentsmehrheit aus SP, Grünen und Grünliberalen stimmte aber der Abschaffung der Gebühren zu.

Betreut wird die Velostation von der Caritas, welche einen Auftrag der Stadt hat. Durch die Gratisbenützung fehlen rund 60'000 Franken jährlich, wofür die Stadt die Caritas nun entschädigen muss. Umgesetzt werden soll die Gratisparkierung Mitte Jahr.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus