70-Jähriger verursacht Unfall in Wolhusen

Er fuhr in zwei Fussgängerschutzinseln

Ohne Sicherheitsgurten ist ein Autofahrer in Wolhusen in zwei Fussgängerschutzinseln gefahren.

Am Montagabend verursachte ein 70-jähriger Autofahrer in Wolhusen einen Selbstunfall. Der Mann wurde verletzt in das Spital gebracht. Er trug beim Unfall keine Sicherheitsgurte. 

Der Selbstunfall ereignete sich am Montagabend kurz nach 23.00 Uhr auf der Menznauerstrasse in Wolhusen. Ein 70-jähriger Schweizer fuhr aus bisher unklaren Gründen mit seinem Auto in zwei Fussgängerschutzinseln. Danach kam das Auto zum Stillstand. Der Lenker trug keine Sicherheitsgurte. Er verletzte sich am Kopf und an der Hand und wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht.

Wegen Bergungsarbeiten war der Verkehr auf der Menznauerstrasse vorübergehend beeinträchtigt.

Kommentieren

comments powered by Disqus