Die Fasnacht verlief ohne grosse Zwischenfälle

Die Luzerner Polizei ist zufrieden

Monstercorso 2018

Während der Fasnacht war die Luzerner Polizei sowohl in der Stadt als auch auf dem Land ständig im Einsatz. Rückblickend ist die Polizei sehr zufrieden.

Die Luzerner Fasnacht ist allgemein sehr friedlich verlaufen, wie die Polizei am Aeschermittwoch mitteilte. Über die Fasnachtstage hielten sich in der Stadt Luzern rund 150'000 Fasnächtler auf. Dennoch kam es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen. Einsatzkräfte konnten drohende Konflikte sofort im Keim ersticken. Einzig ein paar Störenfriede mussten weggewiesen werden. Ausserdem konnte die Polizei einige vermisste Kinder wohlbehalten zurück zu ihren Familien bringen.

Ebenso friedlich ging es auf dem Land zu und her. An den über 90 verschiedenen Fasnachtsveranstaltungen auf dem Land nahmen rund 210'000 Personen teil. Nebst der Polizei waren aber auch Verkehrsdienste der Feuerwehr und private Organisationen im Einsatz.

Rückblickend zieht die Luzerner Polizei über alle Anlässe hinweg eine positive Bilanz. 

Kommentieren

comments powered by Disqus