Tödlicher Selbstunfall in Eschenbach

Fahrer wurde zwischen Auto und Wand eingeklemmt

Die Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild)

Am Freitagabend fuhr der Lenker eines Personenwagens auf einen Hausvorplatz. Als er kurz aus dem Auto stieg rollte dieses rückwärts. Der Lenker wurde dabei zwischen Gartenhauswand und Auto eingeklemmt. Er verstarb noch auf der Unfallstelle, teilt die Luzerner Polizei mit.

Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend, dem 09.02.2018, um ca. 22:00 Uhr. Der Lenker eines Personenwagens fuhr an der Waldhusstrasse in Eschenbach auf einen Hausvorplatz. Er entstieg kurz aus dem Auto. Aus noch unbekannten Gründen rollt das Auto rückwärts. Dabei wurde der Lenker vom Auto erfasst und zwischen einer Gartenhauswand und dem Auto eingeklemmt. Der 84-jährige Lenker verstarb noch auf der Unfallstelle.

Um den Verunfallten zu Bergen musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Die Unfallursache wird durch die Luzerner Polizei abgeklärt. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Kommentieren

comments powered by Disqus