Engelberg: Brand in einem 200-jährigen Holzhaus

Die Feuerwehr konnte das Haus retten, der Schaden ist aber gross

Beim 200-jährigen Holzhaus entstand grosser Schaden. Beim 200-jährigen Holzhaus entstand grosser Schaden.

Ein Feuer hat in einem mehr als 200-jährigen Holzhaus in Engelberg grossen Schaden angerichtet. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund.

Am Sonntagmorgen, kurz nach sechs Uhr, stellten die Bewohner des Zweifamilienhauses einen Brand fest. Sie alarmierten umgehend die Feuerwehr und konnten das Haus selbstständig verlassen. Wie die Obwaldner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, hatte die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle. Der Schaden an der vom Feuer betroffenen Wohnung ist nach Angaben der Polizei aber erheblich, obwohl die Feuerwehr einen Vollbrand verhindern konnte. Verletzt wurde niemand, eine Person musste aber wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden.

 Zur Brandursache nahmen Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei eine Untersuchung auf. Im Vordergrund steht ein technischer Defekt.

Kommentieren

comments powered by Disqus