Tennis-Talente kämpfen in Luzern um nationale Titel

Morgen beginnen die Junioren-Schweizermeisterschaften

16 Zentralschweizer sind mit dabei, darunter auch Kristina Milenkovic

Die Schweizer Nachwuchs-Tennismeisterschaften in Luzern und Kriens haben eine lange Tradition. Bereits zum 49. Mal findet dieser Sportanlass nun statt. 160 Tennis-Talente, darunter 16 aus der Zentralschweiz kämpfen um die begehrten Titel.

Gespielt wird ab Freitag, jeweils ab 09:00 Uhr in acht verschiedenen Kategorien. Angefangen bei den U12 bis hin zu den U18 Jungs und Girls. Pro Kategorie gehen je 20 SpielerInnen an den Start, die sich entweder durch die direkte Qualifikation über die Klassierung oder via Qualifikationsturnier ihre Teilnahme gesichert haben. Hochklassiger Tennissport der Schweizer-Nachwuchs-Tennis-Hoffnungen ist garantiert!

So viele Zentralschweizer wie schon lange nicht mehr

Insgesamt kämpfen 160 Spielerinnen und Spieler um die nationalen Titel. Erfreulicherweise ist das Zentralschweizer Kontingent so gross wie schon seit vielen Jahre nicht mehr. Es umfasst 9 Girls und 7 Boys. Mehrere von ihnen gehen als Gesetzte mit sehr guten Chancen ins Rennen, darunter die als Nummer Zwei gesetzte Kristina Milenkovic in der U18-Kategorie, Kiara Cvetkovic bei den U16-Girls als Nummer Eins gesetzte und schlussendlich auch noch das U12-Talent Sultana Mavric, welche ebenfalls als Nummer Zwei gesetzt ist. 

Gespielt wird in Kriens und Luzern-Littau

Die Junioren-Schweizermeisterschaften beginnen am Freitag, 12. Januar 2018, um 9.00 Uhr mit der ersten Runde im Sportpark Pilatus in Kriens. Gespielt wird auch im TC Littau in Luzern/Littau. Die gesetzten Spieler greifen am Samstag ins Geschehen ein. Die Halbfinals finden am Sonntagmorgen in Kriens statt, gefolgt von den Finalspielen ab Mittag.

Weitere Informationen zum Event gibt es hier.

 

Audiofiles

  1. Bereits zum 49. Mal: Die besten Tennis-Talente der Schweiz zu Gast in Luzern. Audio: Fabian Kreienbühl

Kommentieren

comments powered by Disqus