Auto prallt in Haus - Verletzt wurde niemand

Fahrer war ohne Führerausweis aber mit Drogen intus unterwegs

Selbstunfall in Neuenkirch, Lenker fuhr mit dem Auto in ein Haus und beschädigte dieses massiv.

In Neuenkirch ist ein Autofahrer bei einem Selbstunfall in ein Einfamilienhaus geprallt. Verletzt wurde niemand – am Haus entstand aber ein massiver Schaden. Die genaue Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden.

Der Unfall ereignete sich am Montagmorgen, dem 8. Januar 2018, kurz vor 10 Uhr auf der Luzernstrasse in Neuenkirch. Ein 28-jähriger Schweizer kam aus noch ungeklärten Gründen von der Strasse ab und prallte in ein Einfamilienhaus. Der Autofahrer wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht, teilte die Luzerner Staatsanwaltschaft mit. Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus. Zudem war der Mann ohne gültigen Führerausweis unterwegs. Das Auto erlitt Totalschaden.

Kommentieren

comments powered by Disqus