Der schöne Winter lässt die Skigebiete jubeln

Deutlich mehr Gäste als im Vorjahr

Skifahrer (Symbolbild)

Viel Schnee und schönes Wetter. Der Winter hat den Schweizer Skigebieten bisher eine Traumsaison beschert. Im Durschnitt verbuchten die Schweizer Skigebiete bis Ende Dezember rund einen Drittel mehr Gäste als noch im Vorjahr.

Das Wetter stimmte bislang und auch Schnee gab es genügend in den Bergen. Beste Voraussetzungen zum Ski- und Snowboardfahren. Das spürten auch die Schweizer Skigebiete. Bis Ende Dezember verbuchten sie im Durchschnitt rund einen Drittel mehr Gäste als noch im Vorjahr, berichtet die SonntagsZeitung.

Die Zentralschweizer Skigebiete liegen dabei sogar klar über dem nationalen Wert. In der Zentralschweiz verbuchten die Skigebiete gar 75 Prozent mehr Gäste als noch im Vorjahr. Einzig das Gebiet Vals im Kanton Graubünden legte mit einem Plus von rund 130 Prozent zum Vorjahr noch mehr zu.

Neues Finanzpolster

Die Schweizer Skigebiete hoffen nun darauf, dass sie sich dank diesem Winter auch finanziell wieder etwas erholen können. In den vergangenen Jahren waren die Besucherzahlen kontinuierlich zurückgegangen. Die Gründe dafür waren unteranderem zu warme oder späte Winter, aber auch der starke Schweizer Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus